Kooperationen



Das Jenaer Unternehmen Biophotonics Diagnostics entwickelt und vertreibt Systemlösungen sowie Software- und Datenbanksysteme mit denen lebensbedrohliche Krankheitserreger sowie deren möglichen Resistenzen schnell und einfach identifiziert werden können. 

Die „Crestcom Führungsschulen Deutschland“ trainieren Führungskräfte aus allen Branchen, Unternehmens-größen und Organisationsformen. Unser Fokus liegt auf den 10 Kernkompetenzen einer modernen Führungskraft. Wie z. B. Motivationsfähigkeit, Kundenorientierung, Mitarbeiterauswahl und –bindung, Change Management,   Verhandlungsgeschick und Coaching/Mentoring.

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena war die erste Fachhochschule in den neuen Bundesländern. Das Ausbildungsangebot setzt sich aus drei Säulen, nämlich der Ingenieurwissenschaft, Betriebswirtschaft und Sozialwissenschaft zusammen.

Die IHK Südthüringen beschäftigt sich mit der wirtschaftlichen Weiterentwicklung innerhalb unserer Region. Die gesamte IHK-Organisation ist die größte, deutsche Ausbildungseinheit.



Sabine Vana-Ströhla ist zertifizierte interkulturelle Trainerin (Universität Jena) und arbeitet seit 2010 als Honorardozentin und Beraterin für Firmen, Universitäten, Hochschulen, Ministerien und Organisationen sowie als Lehrbeauftragte der TU Ilmenau

Im Jahr 2012 wurde durch den Freistaat mit dem Thüringer ClusterManagement ein Instrument für den Ausbau und die Etablierung von Clustern in Thüringen geschaffen. Im Zug der Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie hat die Landesregierung die RIS3-Geschäftsstelle zur Koordinierung des Umsetzungsprozesses beim Thüringer ClusterManagement angesiedelt.

Die Vision des Vereins ist es, den MNT e. V. als global wettbewerbsfähiges Thüringer Cluster zu entwickeln. Die Entfaltung der Branche soll aktiv vorangetrieben sowie der Bekanntheitsgrad des Clusters und dessen Akzeptanz dergestalt erhöht werden

Kolakovic & Partner bieten ihren Kunden umfangreiche Unterstützung für diese Prozesse an: Zum einen bei der Suche von Führungskräften und Spezialisten durch Direktansprache oder die Vermittlung von Fachkräften und zum anderen durch Dienstleistungen rund um das Thema Personalentwicklung und Personalpolitik.



In den Mitgliedsunternehmen, Forschungsinstituten
und Universitäten entstehen innovative Produkte und
Verfahren zur Diagnose und Behandlung alterskorrelierter
Erkrankungen.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau unterstützt  vorrangig regionale Unternehmen bei der Umsetzung von Lösungen für konkrete Probleme in den Betrieben. Vor allem bezüglich der Digitalisierung sollen die Betriebe unterstützt werden.

Im SmartTex-Netzwerk fördern wir die Zusammenarbeit von Produzenten, Entwicklern und Wissenschaftlern - und sorgen für einen schnellen Wissenstransfer zwischen Instituten und Unternehmen.

Der SWING als Zusammenschluss der „Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens und der Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau e.V.“ ist ein ehrenamtlich geführter Verein, der seit 1994 gemeinnützige Zwecke zur Förderung aller Studenten der TU Ilmenau verfolgt. 



Die Technische Universität Ilmenau ist eine Universität in Thüringen. Die TU Ilmenau umfasst fünf Fakultäten und ihr Angebot beinhaltet 19 Bachelor- sowie 24 Masterstudiengänge.

TGZ

Die Technologie- und Gründer-Förderungsgesellschaft Schmalkalden/Dermbach GmbH – kurz TGF – ist seit 1995 Anlaufstelle für alle Gründungsinteressierten, vorrangig für innovative, technologieorientierte, wissensbasierte Gründungen.

Das Technologie- und Gründerzentrum Ilmenau (TGZ Ilmenau), eine Standortgemeinschaft innovativer Unternehmen, besteht seit 27 Jahren. Das TGZ Ilmenau ist ein Instrument der regionalen Wirtschafts- und Technologieförderung.

Das ThZM unterstützt Industrieunternehmen in Fragen der Forschung und Entwicklung und vermittelt Kooperationspartner an Hochschulen und Instituten für den Transfer von Technologien und angewandter Forschung in die Produktion.