· 

| 6. Industrie-Innovationsdialog (IID)

Hybrid-Event | Online + Erfurt (genauer Ort wird noch bekannt gegeben)
Quelle: LEG; ©petmal/istock.com

„Das Bundesverfassungsgericht salzte nach.1" Nicht zuletzt rückt durch den Green Deal der Klimaschutz und das Thema Nachhaltigkeit ins Zentrum des Wirtschaftens von Deutschland und der Europäische Union. Bis zum Jahr 2050 soll Europa der globale Vorreiter für klimaneutrales Produzieren werden und Deutschland sogar bereits 2045. Dies ist eine große Herausforderung für Wirtschaft, Wissenschaft und die gesamte Gesellschaft, aber auch Chance und Notwendigkeit zugleich. Viele Fortschritte und Ansätze worden bereits untersucht und konnten auch zum Teil schon eigeführt werden. Unabdingbar sind dennoch disziplinübergreifende ganzheitliche Ansätze, die die verschiedenen Akteure vernetzen (Cross-Clustering-Ansatz). Neben der Kombination von branchenspezifischen Kompetenzen unter Einsatz von optimierten Fertigungstechnologien und klimafreundlichen Verfahren sind nachhaltige Materialien für neue Produkte und Dienstleistungen gefragt. Wie bekommen wir den Konflikt aus Nachhaltigkeit bzw. Klimafreundlichkeit und Produktivitätssteigerung bei erhöhtem Wettbewerbsdruck gelöst?

 

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen laden wir Sie herzlich zum 6. Industrie-Innovationsdialog (IID) ein. Erfahren Sie mehr über:

 

  • die Zukunft der clusterübergreifenden Kooperationen
  • Nachhaltige Produktion und innovative klimafreundliche Verfahren
  • Auswirkungen des Green Deals im verarbeitenden Gewerbe
  • Methoden zur Implementierung nachhaltiger Verfahren
  • Ganzheitliche System- und Lösungsentwicklung
  • Best-Practice-Beispiele aus Österreich und Deutschland

In diesem Zusammenhang wollen wir auch den überregionalen Austausch mit der Innovationsregion Ostwestfalen-Lippe (OWL) und dem Innovation Campus Lemgo forcieren. Die OWL-Region gilt als eine der innovativsten Regionen Deutschlands und ist für Ihre herausragenden Kompetenzen im Bereich der Smarten Fertigung, Industrie 4.0 und IT bekannt. Mit der Gründung des Innovation Campus Lemgo werden an einem Ort sowohl starke Industrie als auch Forschung und Bildung gebündelt und ist ein exzellenter Forschungspartner im Bereich industrielle Automation und Produktionstechnik. Thüringen verfügt über ein starkes verarbeitendes Gewerbe sowie eine langjährige Tradition und Erfahrung im Bereich der Sensorik und Bildverarbeitung. Beide Regionen sind in Ihrer Struktur ähnlich und weisen komplementäre Kompetenzen auf. Durch das Zusammenbringen sollen neue Wertschöpfungsnetzwerke entstehen.

 

Das Thüringer ClusterManagement der LEG Thüringen und das Kunststoffcluster PolymerMat laden Sie herzlich ein, mit Experten und Nutzern ins Gespräch zu kommen und auch Ihre eigenen Erfahrungen einzubringen!

 

Weitere Informationen und das Programm finden Sie in Kürze auf dieser Seite.

 

Anmeldung

 

Hintergrund des Formats „Industrie-Innovationsdialog“

 

Mit dem Veranstaltungsformat „Industrie-Innovationsdialog (IID)“ bringen wir Industrie und Forschungseinrichtungen in Thüringen an einen Tisch, um Kooperationen und damit Innovationen zu stimulieren. Die Thüringer Forschungslandschaft verfügt in verschiedensten Bereichen über eine exzellente Expertise und Ausrüstung. Dabei geht es nicht nur um theoretische Grundlagenforschung. Eine Überführung der wissenschaftlichen Expertise in wirtschaftlich verwertbare Produkte und Dienstleistungen ist für viele Forscher sehr reizvoll.

 

Auf Seiten der Unternehmen als auch auf Seiten der Forscher fehlt oft die Zeit, sich mit den jeweiligen Thüringer Unternehmen bzw. Forschungseinrichtungen intensiv zu beschäftigen. Mit dem Industrie-Innovationsdialog stellen wir ausgewiesene Thüringer Forschungskompetenzen vor. Außerdem werden Ihnen verschiedene Möglichkeiten von FuE-Förderung aufgezeigt, um nahtlos FuEuI-Projekte einleiten zu können.

 

Diese Veranstaltung leistet einen Beitrag zur Umsetzung der Thüringer Innovationsstrategie - RIS3 Thüringen.