· 

IoT-Trends in der Post-Corona-Zeit

Die Pandemie hat als IoT-Beschleuniger gewirkt. Und sie hat gezeigt, dass das Internet of Things für eine Vielzahl an Anwendungsfeldern im Gesundheitswesen, in der Gebäudetechnik, in der Kultur aber auch in der Privatwirtschaft und der Industrie sichere, effiziente und wirtschaftliche Lösungen bietet. Laut der Studie „Internet of Things 2021“ von IDG Research Services aus dem Dezember 2020 sind bei 42 % der befragten Firmen die Investitionen in IoT trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds während der Pandemie gestiegen. Dafür gab und gibt es viele Gründe; sei es, um die Produktion auch bei Lockdown und Reisebeschränkungen aufrechtzuerhalten, sei es, um zuverlässigen Service zu bieten oder besser auf den nächsten Ernstfall vorbereitet zu sein. 

 

 NXTGN fasst die 5 IoT-Trends in der Post-Corona-Ära wie folgt zusammen: 

 

Trend 1: Remote ist gekommen, um zu bleiben
Trend 2: Edge Computing und Cloud werden beste Freunde

Trend 3: Wireless Communication verleiht dem IIoT Flüge

Trend 4: Geodaten und Standortdaten sind bei Track-and-Trace Anwendungen in der Logistik altbekanntTrend 5: Pay-per-X
Tipp 5: Dank IoT werden Pay-per-Use Abrechnungsmodelle für viele Branchen immer interessanter.

 NXTGN organisiert gerne einen Workshop in Ihrem Unternehmen, um gemeinsam Ideen und Lösungen zu entwickeln, wie die wichtigsten IoT-Trends für neue Geschäftsmodelle in Ihrem Unternehmen genutzt werden können. Zögern Sie nicht, sie hier zu kontaktieren.

Tiefergehende Erläuterungen finden Sie im Blog der NXTGN Solutions GmbH.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0