· 

Machine Vision-Beleuchtungen mit OLED

Quelle: evotron

Bei Auflicht- und Durchlichtanwendungen glänzen sie mit einer Homogenität von mehr als 95%. Für Präzision bei Dauer- und Blitzbeleuchtung sorgt der integrierte LightSensorProcessor. Er überwacht permanent die Einhaltung stabiler Betriebsparameter bis an die physikalischen Belastungsgrenzen der OLED.


Mit nur 5 mm Dicke und 102 × 102 mm² Leuchtfläche sind die Beleuchtungen äußerst platzsparend und robust zugleich. Das verdanken sie dem montagefreundlichen Aluminiumgehäuse, einer Gorilla®-Glasabdeckung und dem Schutzgrad IP67.


Die OLED-Flächenbeleuchtungen werden mit Konstantstrom betrieben. Nicht obligatorisch, jedoch sehr empfehlenswert ist der Betrieb zusammen mit dem digitalen LED-Beleuchtungscontroller DCS2402–1S. Das garantiert die schnelle, definierte und wiederholgenaue Einstellung der Helligkeit und sorgt gleichzeitig für Temperatur- und Ausfallschutz. In dieser Kombination sind Dauer- und Blitzbetrieb bis hin zu Blitzfrequenzen von 500 kHz möglich. Und das bei einer Konstanz der Blitzenergie von 99%, selbst bei nur mikrosekundenlangen Blitzen.
Für weitere Sicherheit sorgen der integrierte aktive Verpol- und ESD-Schutz sowie das schleppkettentaugliche Standard-Anschlusskabel mit 4–poligem M8–Rundstecker. Die Flächenbeleuchtungen der A-102x102–Serie sind erste Wahl, wenn es gleichmäßig und farbtreu hell werden soll: Das weiße Licht garantiert sehr gute Farbwiedergabeeigenschaften.