· 

Erweiterung der Jugendunternehmens Werkstätten (JUW)

Seit April 2017 unterhält die ELMUG eG gemeinsam mit der KOMPASS GmbH eine von 11 Jugendunternehmens Werkstätten im Kammerbezirk der IHK Südthüringen. Ziel der Werkstätten ist es, Kinder und Jugendliche für Technik zu begeistern und ihnen einen ersten Einblick in Unternehmen in der Region zu bieten.

 

Die JUW ist im TGZ Ilmenau angesiedelt und unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Themenfindung und Schreiben der Seminarfacharbeiten. Die Themen, die bisher bearbeitet wurden reichen von Elektromobilität über den Einsatz von Sensorik in Schulen über Plastik in der Gesellschaft, Prothetik bis zu autonomen Fahren. Die Schüler konnten ihre Arbeiten bisher durchschnittlich mit 13 Punkten abschließen. Einige reichten danach ihre Projekte bei Jugend Forscht ein und räumten regionale Preise ab.

 

Um das Erfolgskonzept der Jugend Unternehmens Werkstätten auf ganz Thüringen auszuweiten konnte mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) ein verlässlicher Partner gefunden werden, dem Naturwissenschaft und Technik am Herzen liegt. Über den Landtagsabgeordneten Andreas Bühl (CDU) wurde das Konzept im Haushaltsausschuss eingebracht und vom Landtag bestätigt.

 

Im ersten Schritt soll die etablierte JUW der ELMUG / KOMPASS im Technologie- und Gründerzentrum Ilmenau erweitert werden und im Anschluss in den Gründerzentren in Schmalkalden und Rudolstadt ebenfalls etabliert werden. Das dafür notwendige Konzept wird derzeit gemeinsam von Olaf Mollenhauer (KOMPASS GmbH), Rüdiger Horn (TGZ I), Ines Fuchs (ELMUG eG) und Dr. Sven Günther (STIFT) erarbeitet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0