· 

Fluor im Ski-Wachs

Im November 2019 erging von der FIS (Fédération Internationale de Ski) ein Verbot  für die Benutzung von fluorhaltigen Materialien, vor allem Wachse und Pulver. Dies gilt für alle FIS-Rennen ab der Saison 2020 / 2021.


Fluor ist nachgewiesener Maßen umwelt- und gesundheitsschädlich, daher stieß das Verbot sowohl auf Verständnis als auch auf Verunsicherung, wie man das Fluor in Ski-Wachsen nachweisen soll.


Um die Einhaltung des Verbotes durch die Sportler/-innen überprüfen zu können, haben die FIS und die IBU (international Biathlon Union) die Kompass GmbH, Ilmenau, beauftragt, ein mobiles Messgerät (Fluorine Tracker) zu entwickeln und herzustellen. Die Forschung und die Kalibirerung übernimmt das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM unter der Leitung von Prof. Matthias Scherge.

 

mehr: