· 

Langzeitüberwachung von Bauwerken

Die IMMS GmbH ist Teil der Forschungsgruppe "Digital Engineering für Planungs- und Revitalisierungsprozesse von Stadtquartieren". Im Rahmen des von der LEG Thüringen und dem Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0 durchgeführten und von der Ingenieurkammer Thüringen unterstützten BIM-Frühstücks am 26. Februar 2019 in Weimar präsentierte die vom Freistaat Thüringen geförderte und von Prof. Guido Morgenthal geleitete Forschergruppe  ihre Ergebnisse aus 28 Monaten Forschungstätigkeit. Im Fokus stand die automatisierte Zustandserfassung von Bauwerken mithilfe digitaler Methoden. 

 

Im Mittelpunkt des Forschungsvorhabens stand die Entwicklung neuer Methoden und Verfahren zur Optimierung von Planungsprozessen für Neubau- und Sanierungsmaßnahmen im innerstädtischen Kontext auf Basis digitaler Bilder und moderner Sensorik. Hierfür setzte das fakultätsübergreifende Forschungsprojekt der Bauhaus-Universität Weimar an der Schnittstelle zwischen den Ingenieurwissenschaften und der Medieninformatik, dem Digital Engineering, an.

 

In anschaulichen Präsentationen und Live-Demonstrationen stellte das interdisziplinäre Forscherteam aus Bauingenieuren, Informatikern und System-Designern einer Vielzahl interessierter Experten aus der Baupraxis die Anwendungsmöglichkeiten moderner Drohnentechnologie zur luftbildbasierten Zustandserfassung von Bauwerken, die automatisierte Bildaufnahme und -auswertung zur Bauzustandsanalyse und die automatisierte Verknüpfung geometrischer Bauwerksmodelle aber auch weiterführende Anwendungsmöglichkeiten zur BIM-basierten thermisch-energetischen Gebäudesimulation und dem Einsatz drahtloser Sensornetzwerke zur Langzeitüberwachung von Bauwerken vor. 

 

Quelle Text + Bild: IMMS GmbH