· 

Technik eines Mitglieds auf dem Mars

Die Sonde InSight landete am 26. November 2018 um 21 Uhr nach etwa 500 Millionen zurückgelegten Kilometern auf dem Mars. An Bord befand sich auch Technik eines ELMUG-Mitglieds.Das Leibniz-Institut für Photonische Technologie entwickelte robuste Minisensoren, die dazu beitragen, die Oberflächentemperatur auf dem Mars zu messen.

 

 

„Das ist so das Highlight im Arbeitsalltag“, zeigte sich Frank Hänschke stolz über den Beitrag seines Unternehmens zur Marsexpedition. Die entwickelten Sensoren sollen mittels Infrarotstrahlung die Temperatur in der Untersuchungsregion Elysium ermitteln. Dabei sind sie der ungefilterten Sonneneinstrahlung ausgesetzt und müssen Schwankungen zwischen -85 Grad und 25 Grad Celsius aushalten.

 

 

Das gesamte Unternehmen ist bereits gespannt auf die ersten Daten vom fernen Planeten. Frank Hänschke ist extra nach Berlin gereist, um sich dort live von der Landung der Sonde zu überzeugen.