· 

CE-Kennzeichnung zwingend erforderlich

Die Technologie- und Gründer- Fördergesellschaft (TGF) Schmalkalden/Dermbach mbH und die CE-LAB GmbH Ilmenau haben Unternehmer der Region Ende September zu einem Fachworkshop nach Schmalkalden eingeladen. Entwickelt werden adaptiver, digitaler Multisensor-Messsysteme zur Qualitätssicherung und Unterstützung bei Handhabungsprozessen in der Fertigung. Diese Produktentwicklungen unterliegen der EU-Konformitätsbewertung. Werden die Regelungen vom Hersteller nicht beachtet kann dies zu einem Vertriebsverbot, dem Rückruf des Produktes vom Markt oder im Extremfall der Vernichtung des Produktes führen.


Alle Produkte, die in der Europäischen Union in den Verkehr gebracht werden, müssen die hier geltenden Anforderungen zum Beispiel an Sicherheit, an elektromagnetischer Verträglichkeit (EMV) oder an Energieeffizienz erfüllen, so Dr.-Ing. Michael Naß zu Beginn des Workshops. Zum Nachweis der Einhaltung ist durch den Hersteller eine Konformitätsbewertung nach allen betroffenen EU-Richtlinien durchzuführen und zu dokumentieren. Das Ergebnis der Herstellerbewertung wird durch eine Konformitätserklärung bescheinigt und ist die Grundlage für das Anbringen der CE-Kennzeichnung.


Zahlreiche Unternehmer der Region diskutierten mit dem Fachexperten, Dr.-Ing. Michael Naß, zu diesem wichtigen Thema. Kein Hersteller kommt an der Konformitätsbewertung vorbei, wenn er Produkte in den EU-Markt bringen möchte. Die Bundesnetzagentur überwacht ständig den Markt und nimmt anonyme Testkäufe als ein Instrument der Marktüberwachung vor. Zu erfahren war, dass diese Form überaus effizient ist, um beispielsweise den Wahrheitsgehalt der Angaben der Hersteller zu prüfen. Der Fachworkshop vermittelte dazu in Form von EU Richtlinien und deren Anwendungen wichtige Grundlagen.


Den Teilnehmer wurde in einem kompakt angebotenen Fachworkshop komprimiertes Fachwissen vermittelt, um Theorie und Praxis zu einem wirkungsvollen Ganzen zu verknüpfen. Der Workshop beinhaltete die Grundlagen der Konformitätsbewertung auf Basis der geltenden EU-Richtlinien und Normen. Behandelt wurden notwendige Schritte, die Hersteller oder die Importeure von Geräten im Rahmen der CE-Kennzeichnung durchführen müssen.
Geboten wurde eine geeignete Plattform, auf der innovative Unternehmen des Landkreises Schmalkalden-Meiningen ihren konkreten Bedarf an Hand von Fallbeispielen aus der unternehmerischen Praxis für die Praxis kommunizieren konnten.

 

Quelle: CE-LAB

 

Mehr Informationen »