Newsarchiv



Neustart INNO-KOM: Innovationsförderung in ganz Deutschland


 

Für das Innovationsförderprogramm INNO-KOM wird am 1. April 2017 der beliehene Projektträger EuroNorm GmbH seine Arbeit aufnehmen. Damit können Einrichtungen aus strukturschwachen Regionen in ganz Deutschland (GRW- Fördergebiete) Anträge auf Projektförderung oder Investitionszuschüsse für Forschungsinfrastruktur stellen. INNO-KOM leistet damit einen ersten wichtigen Beitrag zur Schaffung eines umfassenden und innovationsorientierten gesamtdeutschen Fördersystems für strukturschwache Regionen, das spätestens nach Auslaufen des Solidarpaktes II im Jahr 2019 für alle regionalen Fördergebiete einheitliche Bedingungen festlegen wird.

Mit dem Start von INNO-KOM haben nun gemeinnützige Forschungseinrichtungen in West- und Ostdeutschland, also bspw. auch in Duisburg oder Bremen, die Möglichkeit, sich um Projektförderung zu bewerben. Gemeinnützige Forschungseinrichtungen leisten einen wichtigen Beitrag für den Forschungstransfer in kleine und mittlere Unternehmen der Region und sichern qualifizierte Arbeitsplätze dort, wo sie dringend benötigt werden. Das zeigen die guten Erfahrungen mit dem Förderinstrument in Ostdeutschland.

71 Millionen Euro für Industrieforschungseinrichtungen in strukturschwachen Regionen Im Programm INNO-KOM stehen für das laufende Jahr 71 Mio. Euro zur Steigerung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit strukturschwacher Regionen zur Verfügung, davon sind mindestens 65 Mio. Euro für die neuen Bundesländer vorgesehen. Eine Erhöhung der Fördermittel für die kommenden Jahre ist geplant.

Das technologieoffene Programm unterstützt die innovative Leistungsfähigkeit externer Industrieforschungseinrichtungen und stärkt damit nachhaltig die Innovationskraft der Wirtschaft.

Gemeinnützige externe Industrieforschungseinrichtungen sind wichtige Forschungs- und Technologiepartner für den innovativen Mittelstand. Sie bieten anwendungsorientierte technische Lösungen für Unternehmen und sorgen insbesondere für den Forschungstransfer in kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Weitere Informationen zum Förderprogramm INNO-KOM sind hier oder auf der BMWI-Internetseite „Innovation, Beratung, Förderung“ abrufbar.

Informationen zum Projektträger EuroNorm GmbH sind unter www.euronorm.de abrufbar.

 

 


 

Links:

www.bmwi.de/Redaktion/DE/Meldung/2017/20170331-neustart-inno-kom.html