Titel: B2B-Marktplatz

Modellprojekt für eine kooperative Wertschöpfungscommunity



Das Ziel des Modellprojektes ist so ausgerichtet, dass es auf die Erweiterung der Vertriebsmöglichkeiten der Unternehmen und auf die Initiierung neuer Produkt- und Innovationsansätze gerichtet ist. Beides soll über eine Adressierung der globalen Märkte erfolgen, die sich letztendlich aus folgenden mehreren Ebenen zusammensetzt:

 

  • Erhöhung der Sichtbarkeit in der digitalen Welt (online)
  • Erhöhung der Sichtbarkeit als Produzent und Dienstleister
  • Direkter Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen online
  • Erhöhung der Wahrnehmung als Wertschöpfungsnetzwerk
  • Nutzung moderner digitaler Marketingelemente
  • Eröffnung neuer Kanäle in Akquise und Vertrieb
  • Einbindung von Feedback, Screening des Marktes / der Märkte online
  • Reduktion der Aufwände bei den Einzelunternehmen durch Auslagerung und Bündelung von bestimmten online-Aktivitäten

 

Alle diese Ebenen sollen mehr Umsatz, neue Produktimpulse und Innovationen befördern, die damit einen Schub für die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Partner darstellen. Das Ergebnis des Modellprojektes soll einen wesentlichen Baustein im Sinne von Wirtschaft 4.0 liefern, der an der Schnittstelle zu den Märkten und den Kunden platziert ist. Damit soll zu den Bestrebungen der Unternehmen für Industrie 4.0-taugliche Prozesse wie z.B. Produktions-, Lager-, Logistikprozesse ein weiteres wichtiges Modul für eine umfassende Positionierung in der digitalen Welt bereit stehen.

Die Wettbewerbsfähigkeit der ELMUG eG wird sich durch das Modellprojekt ebenfalls erhöhen. Es wird erwartet, dass sich ELMUG zu einem Treiber in der Gestaltung von kooperativer Wertschöpfung und vor allem der dahinter liegenden Organisations- und Managementprozesse  entwickelt.

 

Förderung:

Das Vorhaben des Modellprojektes wird vom Freistaat Thüringen unter dem Kennzeichen
2016 IMP 0008 gefördert und durch die Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

 

gedruckt am 17.12.2017
von der Webseite: http://www.elmug.de/index.php?id=606&type=98