Förderthemen auf den Punkt gebracht



Individualisierte Medizintechnik


 

Mit der Förderung von individualisierter Medizintechnik, möchte man Behandlungsmaßnahmen und Therapien ausbauen, die besser auf den einzelnen Patienten abgestimmt sind und somit eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems bewegen.

 

Gegenstand der Förderung sind industriegeführte, risikoreiche und vorwettbewerbliche FuE-Vorhaben in Form von Verbundprojekten, in denen die Erarbeitung von neuen, marktfähigen medizintechnischen Lösungen angestrebt wird. Vordergründig konzentriert man sich auf medizintechnische Lösungen, die durch Individualisierung einen Mehrwert der Versorgungskette Diagnose - Therapie - Nachsorge/Rehabilitation liefern.

 

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (mit einem Sitz in Deutschland), Hochschulen, forschende Kliniken und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Die Beteiligung von KMU ist ausdrücklich erwünscht und bei der Projektbegutachtung berücksichtigt.

 

Das Verfahren ist zweistufig. In der ersten Verfahrensstufe sind dem Projektträger VDI Technologiezentrum GmbH beurteilungsfähige Projektskizzen zunächst elektronisch über das Internetportal https://www.projekt-portal-vditz.de/ einzureichen. Die Vorlagefrist ierfür endet am 31. März 2017.

 


 

Links:

https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1286.htmll